Friedehorst Logo

Informationen für Anbieter psychosozialer Hilfen

Mehr berufliche Inklusion im Nordwesten

Wir unterstützen Menschen mit einer psychischen Beeinträchtigung, damit sie nach einer Therapie wieder ins Arbeitsleben hinein finden.
Unsere Zielgruppe sind Menschen, für die eine Werkstatt für behinderte Menschen nicht das Richtige ist – und die sich noch nicht fit genug fühlen, um eine volle Erwerbstätigkeit aufzunehmen.
Wir vermitteln diesen Personenkreis in ein arbeitnehmerähnliches Beschäftigungsverhältnis direkt auf dem allgemeinen Arbeitsmarkt in verschiedensten Branchen.

Unsere Standards

Personenzentrierung, Arbeitsmarktnähe und Sozialraumorientierung sind unsere Standards. Beschäftigungsangebote finden grundsätzlich in Betrieben des allgemeinen Arbeitsmarktes statt. Wir ermuntern und unterstützten unsere Beschäftigten, sich arbeitsmäßig in ihrem Sozialraum zu orientieren.

Durch individuelle Arbeitssituations-Analysen beugen wir erhöhten Fehlzeiten und Rückfällen bestmöglich vor.

Recovery und Empowerment

Wir verstehen Recovery als einen Prozess, in dem Betroffene trotz und mit weiter bestehenden psychischen Problemen ein zufriedenes und aktives Arbeitsleben führen können.

Empowerment bedeutet für uns, ein Arbeitsleben zu gestalten, in dem Menschen ihre Kraft zurückgewinnen. Wir fragen nach Stärken, Interessen, Bedürfnissen, Befürchtungen und Hoffnungen unserer Beschäftigten.

Budget für Arbeit

Geeignete Beschäftigte vermitteln wir in ein sozialversicherungspflichtiges Arbeitsverhältnis mit tariflicher oder branchenüblicher Entlohnung. Arbeitgeber können dafür einen Lohnkostenzuschuss von bis zu 75 % erhalten.

Die Beschäftigten erhalten bei Bedarf weiterhin Assistenzleistungen durch erfahrene Job-Coaches direkt am Arbeitsplatz.